BluesHausSession@Home

Aktivitäten unter Corona-Bedingungen: Wie wir kreativ mit der Krise umgehen

Bedingt durch die Auflagen im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie entfielen auch beim BluesHaus praktisch alle Möglichkeiten, geplante öffentliche und traditionsreiche Auftritte wie Musikabende an der Kulturscheune, das Sommernachtsfest, die zweiten Bad Sodener Bluestage etc. mit zu gestalten.

Um den Vereinsmitgliedern aber auch allen anderen interessierten Musikern während des Lockdowns eine Plattform bieten zu können, entstand die Idee des Projekts „BluesHaus Session at Home“ bereits in der Anfangsphase des Lockdowns im März 2020.

Grundidee ist, das ein erster Musiker einen Basis-Track mit Handy aufnimmt, diesen anderen Interessierten zur Verfügung stellt, die ihrerseits weitere Aufnahmen ihres Beitrags – instrumental oder Gesang – auf eigenen Spuren aufnehmen. Die Beiträge werden auf eine eigens dafür eingerichtete Web-Seite hochgeladen, und anschließend von BluesHaus-Mitgliedern fachmännisch zusammengefügt, abgemischt und veröffentlicht Die Musiker nehmen sozusagen „aus dem Wohnzimmer für das Wohnzimmer“ zuhause einen Song per Handy auf Video auf. Andere Musiker werden zum Mitspielen / Begleiten angeregt, es entsteht dadurch eine virtuelle – wenn auch zeitversetzte – Jam-Session.

Die Intention dabei: Den Zusammenhalt der Musikbegeisterten im und um den Verein herum am Leben zu halten und ihnen ein hoffnungsvoller Leuchtturm in diesen schwierigen Zeiten zu sein.

Das Ergebnis: Eine virtuelle, authentische Jam Session – ohne Ansteckungsgefahr. Insgesamt wurden im Rahmen der Serie „BluesHausSession@Home“ im Zeitraum von 04/2020 – 07/2020 mehr als 25 Videos zusammengestellt und auf den BluesHaus-Seiten bei YouTube und Facebook kostenlos online zur Verfügung gestellt. Unser erfolgreiches Konzept fand so viel Anklang, dass es von vielen anderen übernommen und kopiert wurde.