BluesPoetry

Gedicht „The Hill We Climb“ von Amanda Gorman, 20. Januar 2021

© The President and Fellows of Harvard College / Stephanie Mitchell
© The President and Fellows of Harvard College / Stephanie Mitchell

Die amerikanische Dichterin Amanda Gorman (22) trug am 20. Januar 2021 das Gedicht „The Hill We Climb“
auf den Stufen des Capitol Hill in der amerikanischen Hauptstadt Washington (D.C.)  vor.
Anlass war die Amtseinführung des 46. Präsidenten der Vereinigten Staaten von Amerika, Joseph Robinette Biden und der Vizepräsidentin Kamala D. Harris.

Ihr Gedicht steht in der langjährigen Tradition des Blues mit beeindruckender Relevanz zur Gegenwart.

Kurzgeschichte von Dick Byer

Über Dick Byer

  • Geboren in Washington, DC
  • Studiert an der „University of Maryland“ und“ Rochester Intitute of Technology“ von 1963 bis 1969
  • Teilnehmer an vielen Demos (z.B. gegen den Vietnam-Krieg und Rassismus) als ein „68er“ in Rochester, NY
  • Arbeitete als Research Physicist in Rochester, NY, USA
  • Immigrierte 1989 nach Frankfurt und arbeitete als Process Engineer, danach als Qualitätsmanager
  • Lebt seit 1991 in Bad Soden-Neuenhain
  • Ist seit 2002 im Ruhestand
  • Seit 2007 deutscher Staatsbürger ohne zusätzlichen USA Pass
  • Seit 2008 aktiv in der Bad Soden Kunstszene (Fotographie, Objekte, Kurzgeschichten)
  • 2011: Mitbegründer des Bad Soden „Kultur-Café“
  • Mitglied im BluesHaus Bad Soden e.V. seit den Anfängen in „Franky’s Restaurant“ (2014)
  • Hat viel „live“ Musik (Jazz, Blues, Rock) in Rochester erlebt, inklusiv: Rolling Stones, Chuck Berry, Bob Dylan, Joan Baez, B.B. King, Benny Goodman, Jimmy Smith und Son House
  • Sein Stammlokal in Rochester war „Red Creek“ mit der Hauptband „Room-full-of-Blues“

Helmut von der Lahr erzählt Gedichte des Blues

Helmut von der Lahr (*1953) beschäftigt sich seit seiner Studentenzeit mit Folkrock und Bluesmusik. In derselben Zeit entwickelte sich sein Interesse für amerikanische Literatur, darunter auch die große, in Deutschland wenig bekannte Tradition der Black & Blues Poetry. Als Mitglied des BluesHaus Bad Soden e.V. hat Helmut zusammen mit Henrik Hermann und Ebi Klein bereits verschiedene Abende mit Blues und Blues Poetry gestaltet.

Helmut ist graduierter Historiker und Journalist. Viele Jahre war er im Kulturbereich tätig, u.a. zehn Jahre davon als Pressechef und Leiter der Internationalen Abteilung der Frankfurter Buchmesse. In den letzten beiden Jahrzehnten hat er Unternehmensvorstände des Finanzsektors im Bereich strategischer Kommunikation beraten. Dem Verlagssektor ist er gelegentlich noch als Übersetzer (E/F/S) und Ghostwriter verbunden.